alle Fragen zeigen

Suchergebnisse:

  • Darf ich Freifunk einfach so benutzen?
    Allgemein

    Natürlich darfst Du das! Denn es ist ein Bürgernetz, das allen gehört und an dem alle mitwirken. Daher würden wir uns freuen wenn auch Du einen Knoten aufstellst. Gemeinschaft bedeutet, dass wir teilen und geben.

  • Ich habe keine Ahnung von Technik. Kann ich trotzdem einen Knoten betreiben?
    Allgemein

    Ja das kannst du. Es ist sehr einfach. Der Freifunk Router muss nur in die Steckdose für Strom und ggf. mit dem Netzwerkkabel ans Internet. Du kaufst Dir einen Router, den wir bereits für Freifunk-Weserbergland konfiguriert haben in unserem Shop. Den Router kannst du dann vor Ort an deinen Internetanschluss anschließen. 

    Wenn du schon an deinem Standort Freifunk-Weserbergland empfängst, dann kannst du das Signal auch verstärken und das WLAN ausbauen in dem du einen Freifunk-Weserbergland Router betreibst, das geht auch ohne Internetzugang. Der Router fungiert dann automatisch als Repeater.

  • Ist mein Netzwerk sicher abgeschirmt?
    Allgemein

    Für die Freifunk-Weserbergland Firmware nutzen wir Gluon, es ist eine OpenWrt-Variante. Damit dort alle anfallenden Sicherheitsupdates einfließen, erhält die Firmware regelmäßig automatisch Updates.

    Gluon verwendet primär verschiedene Routing-Tabellen, um das Freifunk-Netz und das private Netzwerk voneinander zu trennen. Der Datenverkehr von Freifunk-Weserbergland und privatem Netzwerk sind also getrennt, und es können aufgrund der Routing-Tabellen keine Verbindungen vom Freifunknetz ins private Netzwerk aufgebaut werden.

    Grundsätzlich ist den typischen Freifunk-Firmwares zugute zu halten, dass sie Open Source sind, also von vielen Augen auf Sicherheit überprüft werden (können), anders als die normalerweise nicht einem solchen "Audit" unterzogene normale Router-Firmware. Außerdem erhalten Freifunk-Firmwares normalerweise regelmäßige Updates (während herstellerspezifische Router-Firmware häufig keine Updates mehr erfährt, sobald das jeweilige Router-Modell nicht mehr verkauft wird.)

  • Was ist wenn jemand etwas illegales über meinen Knoten herunterlädt?
    Allgemein

    Das ist ein schwieriges Thema, wenn Du unsicher bist, dann empfehlen wir die Rückfragen bei einem Anwalt. Gerne informieren wir zu diesem Thema unverbindlich. Freifunk basiert auf dem Gedanken eines freien WLAN-Netzwerkes zur Bereitstellung eines kostenlosen Bürgernetzes. Der Internetverkehr wird bei Freifunk-Weserbergland.de über unseren VPN nach Schweden geleitet und hier ins Internet eingespeist, sodass davon auszugehen ist, dass eine Störerhaftung für Knotenbetreiber im Freifunk-Weserbergland Netz unwahrscheinlich wird. Die Bundesregierung überarbeitet derzeit das Telemediengesetzt, um kostenloses WLAN und Internetzugänge in Deutschland ohne Störerhaftung möglich zu machen. Der Entwurf plant eine Vorschaltseite auf der der User belehrt wird. Diese Vorschalte Seite ist unter Freifunkern sehr umstritten. 

    Da es derzeit, aus unserer Sicht, noch keine verbindliche rechtliche Sicherheit im Bereich der Störerhaftung für offene WLAN-Netzwerke in Deutschland haben, schalten wir im Freifunk-Weserbergland ebenfalls eine Vorschaltseite auf der wir vom User die Zustimmung einholen sich rechtskonform im Netz zu verhalten. Wir möchten an dieser Stelle aber darauf hinweisen, dass aus unserer Sicht, aus den geschilderten Gründe ein Restrisiko im Bereich der Störerhaftung bestehen bleiben könnte, auch wenn es in über 100 Städten in Deutschland mittlerweile Freifunknetzwerke gibt und diese in der Regel stabil betrieben werden.

  • Welche Kosten entstehen für mich?
    Allgemein

    Freifunk ist für den Nutzer kostenlos. Als Betreiber eines Routers, also eines Einwahlknotens ins Freifunknetzwerk, übernehmen Sie die Kosten für die Hardware, und den Betrieb des Knotens (Strom, Internetzugang). Die Einrichtung des Routers ist denkbar einfach, wenn Sie dennoch Hilfe benötigen, stehen wir zur Verfügung. Für eine vor Ort Einrichtung in Ihrem Haus entstehen dann geringe Kosten.

  • Wie kann ich Freifunk nutzen?
    Allgemein

    Sobald Du im Empfangsbereich einer der Freifunk Router/Knoten bist, kannst Du Freifunk mit jedem WLAN-fähigem Gerät nutzen. Sei es Smartphone, Tablet, Notebook oder PC. Sobald Du ein WLAN angezeigt bekommst, welches den Namen Freifunk-Weserbergland.de hat, kannst Du Dich dort ohne Passwort einloggen. Wo der nächste Knoten steht, findest Du auf unserer Karte.

  • Wie kann ich mich an Freifunk-Weserbergland beteiligen?
    Allgemein

    Freifunk basiert auf dem Gedanken einer offenen Community. Jeder kann also mitmachen und sollte sich auch an dem Aufbau eines kostenlosen WLAN-Netzwerkes im Weserbergland beteiligen, denn dies sichert nachhaltig die Attraktivität der Innenstädte.

    Sie benötigen lediglich einen Freifunk-Router, den Sie an Ihrem Internetanschluss betreiben und damit ca. 30% Ihrer Internetgeschwindigkeit dem Freifunknetz zur Verfügung stellen. Den Router können Sie fertig konfiguriert auf unserer Webseite bestellen oder Sie laden sich die Firmware für ein passendes Gerät  auf unserer Webseite herunter und konfigurieren Ihren eigenen Router.

  • Wie verbinden sich die Router untereinander?
    Allgemein

    Unsere Knoten im Freifunk-Weserbergland verbinden sich über ein eigenes WLAN kabellos untereinander zu einem sogenannten Mesh-Netzwerk. Das heisst, sie sprechen selbst miteinander. So können zwei Knoten Daten austauschen, ihren Internetanschluss teilen und so das Freifunknetz-Weserbergland erweitern.

    Das System unterscheidet zwischen Routern (inkl. Internetanschluss) und Repeatern (ohne Internetanschluss). Damit sich User über Freifunk-Weserbergland ins Internet einwählen können, werden Router benötigt. Diese senden das WLAN Signal dann je nach örtlicher Umgebung einige Hundert Meter weit. Das Signal kann ein Repeater, der sich im WLAN-Empfangsbereich des Routers befindet, quasi über sein eigenes WLAN quasi weitertragen, sodass sich das Freifunk-Weserbergland Netzwerk durch Repeater erweitern lässt.

    Die Freifunk-Weserbergland Hardware ist mit einer Firmware ausgestattet, die aus jedem Freifunkrouter automatisch einen Repeater macht, wenn kein Internetanschluss vorliegt und ein  WLAN-Signal empfangen wird aus dem Freifunk-Weserbergland Netzwerk.

Kürzlich angelegte Fragen

Top Fragen